Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Sport und Spaß für die ganze Familie – Segeln unter 3 Sternen

Der Segel-Club „Haltern am See“ e.V. (SCH) wurde 1950 gegründet und ist der „älteste“ ansässige Segelclub am Halterner Stausee. Der größte Stausee zwischen Ruhrgebiet und Münsterland bietet ein abwechslungsreiches und windsicheres Segelrevier. Wir sind der Club zahlreicher erfolgreicher Regattasegler besonders in den Klassen P-Boot, Pirat, Optimist, Dyas, Yngling, FD und Varianta. Wir sind aber auch die Clubheimat von Fahrtenseglern, Wochenend- oder Feierabendseglern und natürlich Familiencrews.

 November Shutdown: Bitte nicht mehr segeln! Nur noch notwendige Arbeiten an Booten erledigen: Mastlegen, Auskranen! 

Sonstig Treffen am Steg, auf dem Gelände oder im Zelt sind untersagt. Es gelten die AHA Regeln! 

Abstand - Hygiene - Alltagsmasken sind Plicht!

 

Berichte aus dem Clubleben

Zum Saisonabschluss...


So ein Coronavirus kann unser Clubleben beileibe nicht stoppen. Zwar ist das Absegeln am heutigen Sonntag (25. Oktober) coronabedingt ausgefallen, doch es gibt es doch die ein oder andere Geste, die unser aktives Clubleben demonstriert.

 Weiterlesen

"Schnitzeljagd" auf dem See

Wenn das so weitergeht, dann kennen wir unseren See in ein paar Jahren wirklich, wie unsere Westentasche.  "Augen auf", hieß es nämlich bei der Open Rallye am Sonntag (27. September). Die Veranstaltung ist hat inzwischen einen festen Platz im Terminkalender des Club gefunden und fand bereits zum fünften Mal statt. Und erneut hat Timon mit einer aufwändigen Organisation für jede Menge Spaß bei allen 28 Seglerinnen und Seglern gesorgt, die mit insgesamt 12 Booten an den Start gingen. Mit Anne und Martin (SC Westfalen) und Uta (SC Prinzensteg) hatten wir auch Gäste der Nachbarclubs dabei.        

 

 Weiterlesen

Mit 172 Jahren auf dem Kutter

Zusammen bringen sie es auf die stolze Zahl von 172 Jahren und am vergangenen Sonntag feierten sie eine Premiere: Josef (89 Jahre) und Klemens (83 Jahre) segelten am Sonntag erstmals mit Doris und Winfried auf dem Kutter über den See. Die beiden SCH-Segler hatten ihren Vater/Schwiegervater zu einer Tour auf dem Kutter eingeladen. Die Bedingungen waren perfekt. Wer nämlich am Sonntag auf dem See war, der hat sicher bemerkt, dass schöner Wind war. Also kam der Kutter auch bei 3 BFT (und in Böen etwas mehr) mit einer ordentlichen Bugwelle um die Insel gesegelt. Und die beiden Herren hatten sichtlich Spaß und strahlten über das ganze Gesicht: "Das war die erste Segeltour unseres Lebens und es war einfach großartig", schwärmten sie nach der Runde um die Insel.

Wir sind überzeugt, dass auch der Kutter am Sonntag eine Premiere hatte und noch nie zwei Segelerinnen und Segler mit einem gemeinsamen so hohen Lebensalter hatte.  Oder liegen wir da falsch? Weiß jemand von einer ähnlichen tollen Geschichte zu berichten? Dann gerne eine Info an Pressewart@sc-halterm.de.  

Florian und Jürgen sind Stadtmeister 2020

Bei der diesjährige Stadtmeisterschaft stellte der SCH das größte Feld und sicherte damit die Durchführung der Veranstaltung. Das ist besonders schön, weil damit auch die Durchführung der Leistungsregatta der Behinderten- und Rehabilitationsgsportemeinschaft NRW (BRSNW) gesichert war. 

Somit absolut verdient - wenn auch überraschend - sicherten sich in diesem Jahr Florian Tenk und Jürgen Scholl (Yngling) den Stadtmeistertitel. Ebenfalls sehr stark, der dritte Platz bei den Lasern für Greta Rholfs (Laser 4.7).  Überhaupt schnitten unsere Seglerinnen und Segler bei den diesjährigen Stadtmeisterschaften hervorragend ab. 

 Weiterlesen

Mit dem Rad nach Dülmen

Am vergangenen Sonntag fand die Radtour der Damen statt. "Wir hatten wieder einen schönen Tag bei gutem Wetter", lautete das einheitliche Resümee. Die Damen radelten nach Dülmen und begaben sich dort auf die Spuren von Anna Katharina Emmerick. Das war übrigens  eine Augustiner-Chorfrau und Mystikerin. Sie wurde 2004 von Papst Johannes Paul II. seliggesprochen. Die Radtour endete schließlich am Clubgelände, wo sie auf die Teilnehmer der Ranglistenfahrt trafen. Das leibliche Wohl kam bei dieser Fahrt natürlich nicht zu kurz. 

SCH-RL 2020: Jugend siegt!

Es war kaum zu erwarten, dass in diesem verseuchten Jahr alle 7 Regatten und Wettfahrten die zur SCH Rangliste zählen, durchgeführt werden könnten. Aber es hat doch noch geklappt. Werner Thome konnte eine komplette Wertung über die 4 besten Ergebnisse aufstellen. Das war in diesem Jahr wegen vieler knapper Erbebnisse oft schwierig und er musste sogar einmal einen erläuternden Zettel zur Wertung über einzelne Läufe dazuhängen. Aber schließlich stand die Wertung fest. Wie immer dafür ein herzliches Dankeschön an Werner!

 Weiterlesen

Hackewind, Hackbällchen und Ehrenteller

Endlich mal richtig starker Wind bei einer Wettfahrt in diesem Jahr. Es bliis am Sonntag aus südlicher Richtung mit 15-25 Knoten als 9 Boote mit 23 Segler*innen sich auf die letzte SCH Ranglisten-Wettfahrt in diesem Jahr machten. Um 14.00 Uhr war X-Start.

 Weiterlesen

Die Spur ist gelegt - Open Rallye 2020

Am Freitag wurde für die Open-Rallye gepurt. Mit Hund (und Frau). Dem Hund war kalt...

Am Sonntag ab 13:00 Uhr startet die Rallye mit der Ausgabe der "Schatzkarte" beim SCH. Wie immer geht es kreuz und quer in alle Ecken des Sees. Hinweise und Nummern sind zu suchen und Rätsel zu lösen. Am Prahm geht es um Geschicklichkeit und Bootsbeherrschung. Jeder kann mitmachen, Zeit spielt keine Rolle. Segelzeit ca. 2 Stunden. 

Anschließend ist "Siegerehrung" und es gibt coronakonform Kaffee und Kuchen. Um Kuchenspenden wird - erstmals wieder - gebeten. 

Und bitte einen eigenen Stift mitbringen!-)

Alle Prüfungen bestanden

Das war ein große organisatorische Leistung. Corona hat Ausbildungslehrwart Ralf Plaumann und unsere engagierten Ausbilder in diesem Jahr auf eine ordentliche Probe gestellt. Viele bewährte Ausbidungskonzepte und -abläufe mussten komplett neu organisiert werden. So wurden beispielsweise den Segelscheinanwärtern eigene Ausbilder zugeordnet. Am Ende war dieses "Corona-Ausbilungskonzept" erfolgreich!

Bei der praktischen Prüfung SBF-Binnen, die am Samstag, 12. September, stattfand, haben alle zehn Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Prüfungen mit Erfolg abgelegt. Wir hatten in diesem Jahr dabei 2x nur Motor, 2x nur Segeln und sechs Kanidaten unter Segeln und Motor.

 Weiterlesen

2. Ranglisten-Wettfahrt 2020

Bei leider sehr wenig Wind segelten 21 Boote am Sonntag, dem 30. August, eine stark verkürzte Runde bis zur Tonne 2 und zurück. Der später zum Sieger erklärte Laif Urban im Laser 4.7 war bei der ausgerufenen Bahnverkürzung schon fast bei Tonne 3, hatte also einen großen Vorsprung und bekam die Bahnverkürzung gar nicht mit. Breitensportwart Timon Beuers erklärte ihn aus Gründen der Fairness zum Sieger. Das restliche Feld fuhr zurück zur Start/Ziellinie, wo es auch "pünktlich" nach ca. 1 Stunde ankam.

 Weiterlesen