Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

CoronaSchutzordnung: Beim Sport im Freien gibt es derzeit keinerlei einschränkende Regelungen mehr. Aktuelle Infos gibt es hier. Stand 21.03.2022 

Arbeitseinsätze und Saisonvorbereitung

Der eine oder andere Segler, zieht bereits seine Runden auf dem See. Anderorts wird noch fleißig gearbeitet. Dass unser Clubhaus so gut wie fertig ist, wird sicher schon vielen aufgefallen sein. Bauleiter Georg Bickhove hat den gesamten Winter mit Unterstützung am Clubhaus gearbeitet. Es ist ein wirklich großes und umfangreiches Projekt, aber alsbald soll es bereits eine Einweihung geben. Die letzten Arbeiten sind auf der Zielgraden. Danke an Georg schon einmal an dieser Stelle für die Umsetzung dieses Mammutprojektes. 

Timon Beuers war  - mit sehr viel Unterstützung durch zahlreiche Clubmitglieder - hauptsächlich Flatratesegler und Neumitglieder - seit Anfang März mit den Clubbooten beschäftigt. Jeden Samstag wurde und wird noch an der Halle in Dülmen geschraubt, geputzt und Antifouling gestrichen. Und es gibt ordentlich etwas zu tun. Die Varianta 18 „Ohne Worte“ ist nach der letzten Saison in einem desaströsen Zustand gewesen und wirklich ramponiert worden. Inzwischen wurde das dritte Wochenende an der „Ohne Worte“ gearbeitet. Auch die blaue Yngling muss noch ordentlich aufgearbeitet werden.

Dafür gibt es aber auch schon grüne Licht für die gelbe Yngling und den Kutter. Die beiden Boote sind bereits im Wasser, ebenso wie das Trainerboot. Der Kutter ist bereits buchbar, die Yngling muss noch einmal getestet werden und wird dann für das Flatratesegeln freigegeben.

Am vergangenen Samstag (26. März) lud auch Hafenwart Thilo Schemmann zum Arbeitseinsatz ein, leider meldete sich nur ein Clubmitglied. Trotzdem wurde einiges am Steg erledigt. Die Schwimmertonnen am Steg, die Festmacher-Ketten wurden angebracht. Ebenso wurde das Elektroboot am Hauptsteg festgemacht. „Weitere geplante Arbeiten konnten wir leider nicht durchführen, weil uns dazu Leute fehlten“, so Thilo. Am kommenden Samstag (2. April) ist der nächste Arbeitseinsatz am Steg geplant. Hierbei sollen die Festmacherketten an den Schwengeln überprüft und getauscht werden.

Mittelfristig werden Helferinnen und Helfer für das Projekt "Schwimmstege-Jollen" gesucht. Die Kunststoff-Auflagen werden bestellt, vermutlich wird im Mai (je nach Lieferung) die Arbeit anstehen. Diese kann auch selbständig von einer kleinen Gruppe durchgeführt werden.

Meldet euch bitte bei Thilo (hafenwart@sc-haltern.de) für den Arbeitseinsatz!

Auch die Jugendabteilung ist seit ein paar Wochen aktiv. Hier gibt es alle Infos…

Und hier geht es zur Bildergalerie mit ein paar Eindrücken.