Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

 November Shutdown: Bitte nicht mehr segeln! Nur noch notwendige Arbeiten an Booten erledigen: Mastlegen, Auskranen! 

Sonstig Treffen am Steg, auf dem Gelände oder im Zelt sind untersagt. Es gelten die AHA Regeln! 

Abstand - Hygiene - Alltagsmasken sind Plicht!

 

SCH-RL 2020: Jugend siegt!

Es war kaum zu erwarten, dass in diesem verseuchten Jahr alle 7 Regatten und Wettfahrten die zur SCH Rangliste zählen, durchgeführt werden könnten. Aber es hat doch noch geklappt. Werner Thome konnte eine komplette Wertung über die 4 besten Ergebnisse aufstellen. Das war in diesem Jahr wegen vieler knapper Erbebnisse oft schwierig und er musste sogar einmal einen erläuternden Zettel zur Wertung über einzelne Läufe dazuhängen. Aber schließlich stand die Wertung fest. Wie immer dafür ein herzliches Dankeschön an Werner!

In diesem Jahr sind 61 Mitglieder in der Wertung verzeichnet. Insgesamt kamen 161 Einzelergebnisse zusammen die auf 97 Bootsfahrten erstritten wurden. 

3 Mitglieder bekommen den Fleiß-Preis, da sie alle Wettfahrten/Regatten absolviert haben: 

Winfried Steinkamp (große Milka), Sven Steinkamp und Florian Tenk!

Hier die TopTen: 

Andreas
Platz 10: Andreas Hölter (mit Britta Szymczak/Lollipop) - Die mehrfachen Ranglistengewinner schaffte es mit nur 3 Wertungen gerade noch in die Top-Ten!-) Sie siegten bei der Frühjahrsregatta und der Clubmeisterschft. Hoffentlich sind sie im nächsten Jahr wieder häufiger bei den großen Regatten am See dabei. 

Bone
Platz 9: Hansjörg Voss - Mit nur 4 Wertungen, die aber alle im soliden Punktebereich lagen, schaffte es der Skipper der großen BOne auf Platz 9. Schön zu sehen wie er das Boot immer besser in den Griff bekommt. 

 Laif opti

Platz 8: Leif Urban - Der Youngstar hat auch nur 4 Wertungen. Teils im Opti aber vor allem im Laser 4.7. Er siegte bei der Sommerwettfahrt und wurde 2. beim SpardaCup. Leider verhagelte ihm der 8 Platz bei der Stadtmeisterschaft eine noch bessere Platzierung. 

Winfried Doris

Platz 7: Winfried Steinkamp - Der Gewinner des Fleißpreises wurde auf der J22 nur einmal von seinem Sohn Sven unterstützt. Als Bestes steht der Platz 1 bei der Stadtmeisterschaft zu Buche. Sonst sehr solide Ergebnisse, die er meist mit seiner Frau Doris (21 Platz) ersegelte.  

Monas klein

Platz 6: Timon Beuers -  Ohne eigenes Boot, stand nur der 2 Platz bei der CM mit der Monas als Top-Ergebniss zu Buche. 

Pirat

Platz 5: Adrian Voss (Gipfelstürmer) - Der Piraten-Vorschoter von Sven Steinkamp siegte mit ihm beim SpardaCup und fuhr etliche gute Platzierungen mit ihm ein. Allerdings trennten sich ihre Wege ganau ein Mal, was seinen Steuermann uneinholbar davonziehen ließ. Als Trost bekommt er den Preis "bester Jugendlicher", da die vor ihm platzierten Jugendlichen schon mit anderen Preisen bedacht werden. 

IMG 8401

Platz 4: Greta Rohlfs (Goldschatz) - Die Laser 4.7 Seglerin schaffte mit nur 4 Wertungen (3/5/2/2) einen tollen 4. Platz und ist damit beste Dame im Feld. Sehr eindrucksvoll ihr 2. Platz bei Starkwind in der Herbst Wettfahrt, in der sie zwei Kenterungen wegsteckte und dennoch fast gewonnen hätte. Das Boot passt toll zu ihr und man sieht eine sehr gute Entwicklung in diesem Jahr!

Tenk klein

Platz 3: Gerd Tenk (große Milka) - Der Yngling Schotte siegte mit seinem Sohn bei InselRund und der Herbstwettfahrt. Die beiden bilden mittlerweile ein routiniertes Team, dass immer stärker wird. Kaum zu glauben, dass sie am See nur mit ihrem "Trainingsboot" antreten.

Florian und Scholli

Platz 2: Florian Tenk (große Milka) -  Vater Gerd überließ bei der Stadtmeisterschaft Jürgen Scholl seinen Platz. Die Punkte reichten Florian, sich knapp vor seinem Vater zu platzieren.

Schlarmütze Sven

Platz 1: Sven Steinkamp (Mega Toblerone und natürlich den RL Pokal) - Der Piraten Steuermann siegte mit Adrian beim SpardaCup und sie hatten noch 3. und 4. Plätze anzubieten. Der Sieg mit seinem Vater auf der J22 bei der Stadtmeisterschaft brachte ihr souverän auf Platz 1. Er siegte übrigens auch bei der Rallye!-) und ist auch sonst keine Schlafmütze!-)

Fünf Jugendliche unter den Top-Ten ist ein super Ergebnis und zeigt die gute Jugendarbeit die in den letzten Jahren geleistet wurde. Die Beteiligung bei den Regatten und Wettfahrten war gut, keinmal waren weniger als 10 Boote gemeldet. In diesem Jahr stellt sich die Rangliste des SCH als echter Qualitätsgradmesser im Club dar. Allen Teilnehmern einen herzlichen Dank und den Siegern einen herzlichen Glückwunsch!

Gesamtergebnis 2020 als PDF