Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Clubaktivitäten sind - unter Auflagen - seit dem 7.5.2020 wieder erlaubt.
Maximal 10 Personen dürfen sich zum Segeln treffen. Abstandsregeln sind am Steg einzuhalten!

34 Boote bei den Clubmeisterschaften am Start

Das waren die ersten Clubmeisterschaften unter Corona-Bedingungen. Auf einen Tag gekürzt und komplett über Racoffice und EMail organisiert hat doch alles reibungslos geklappt. Und am Ende standen Britta und Andreas ganz oben auf dem Treppchen. Sie sicherten sich den Gesamtsieg bei den diesjährigen Clubmeisterschaften.  Sportwart Horst Gerber war am Sonntagnachmittag mehr als zufrieden: Drei Läufe trotz widriger Windverhältnisse, sehr gute sportliche Leistungen und  und eine hohe Beteiligung. “Es ist toll, wie viele Booten wir für unsere Clubmeisterschaften zusammen bekommen haben”, resümierte er. 

 Insgesamt 34 Boote mit 66 mit Seglerinnen und Seglern gingen am Sonntag (16. August) bei unseren Clubmeisterschaften, die wie schon seit Jahren auch für den SCMH ausgerichtet wird, an den Start. Die Mühlbachtaler schickten dabei drei Boote in das Rennen. Der SCW hatte seine Meisterschaft am Samstag mangels Beteiligung abgesagt. 2 Boote machten daraufhin "spontan" bei uns mit.

Die Rennleitung übernahm in der Segelclub Prinzensteg, der die Boote auf drei Wettfahrten schickte. Präsentierte der Wind sich zunächst als ein “laues Lüftchen”, so frischte er im Laufe der Rennen immerhin bis auf 3 BFt auf, so dass alle drei geplanten Wettfahrten möglich waren.  

Wimmelbild

Den SCH-Clubmeistertitel 2020 sicherten sich nach drei spannenden Wertungsläufen  Andreas Hölter und Britta Szymczak im Flying Dutchman. Auf Platz zwei folgte Timon Beuers mit der Monas, vor Stephan und Mika Kunze auf der P-Kreuzer. 

Bei den Jugendbooten sicherten sich Sven Steinkamp und Adrian Voss im Pirat den Clubmeistertitel. Auf Platz zwei folgte Greta Rohlfs auf dem Laser 4.7.

Andreas

Folgende Klassensieger gab es zudem noch am Sonntag:
SCH-Jollen: 1. Andreas Hölter und Britta Szymczak (FD). 2. Stephan Kunze uns Mika Kunze (P-Kreuzer), 3. Klaus Wondorf und Nils Hillebrand (P-Kreuzer).
SCH-Kielboote: 1. Platz Timon Beuers (Monas), 2. Julian Flake und Ulrich Heinrich (J22), 3. Hansjoerg Voss, Margareta Voss und Claus Fiegler (B/one).
SCH-First 21.7: 1. Platz Ulrich und Kornelia Schmidt-Döpper. 2. Norbert und Michael Kleine, 3. Jens Tombrink, Thilo und Theo Schemmann.

 

 Ehrung

Zu den Clubmeisterschaften sind traditionell die Nachwuchsseglerinnen und -segler aller Clubs am See eingeladen. In der Klasse Optimist/O´pen Skiff gewann Felix Wilm (Segelclub Prinzensteg) vor Simon May (Prinzensteg) und Diether Gräf (Prinzensteg). 

Jugendliche Kopie

Bei den Jugendbooten sicherte sich Yannik Hofschneider (SC Stevertalsperre) den Sieg vor Florian Bremhorst (Prinzensteg) und Sven Steinkamp und Adrian Voss (SCH).  

“Wir sind ein Binnenrevier, da muss man natürlich immer mit widrigen Verhältnissen rechnen”, resümierte  Horst nach den rund vierstündigen Wettläufen, die den Seglerinnen und Seglern am Sonntag einiges abverlangten.  “Umso schöner, dass alle Wettläufe durchgeführt wurden und die Clubmeisterschaften auch unter Einhaltung der Corona-Hygienestandards einwandfrei funktioniert haben.”  

Horst

Nochmal ein großesd Dankeschön an alle, die an der Organisation beteiligt waren. 

Die gesamten Ergebnisse gibt es im Raceoffice.

Die Artikel in den Zeitungen gibt es im Pressespiegel. 

Fotos gibt es in zwei Zooner Clouds der Prinzen, die eine tolle Galerie zusammngestellt haben. Vielen Dank dafür.  

Das Passwort ist jeweils: 2020

CM SCH 2020/Prahm       'CM SCH 2020/Boot