Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Clubaktivitäten sind - unter Auflagen - seit dem 7.5.2020 wieder erlaubt.
Maximal 10 Personen dürfen sich zum Segeln treffen. Abstandsregeln sind am Steg einzuhalten!

Einstimmig: Versammlung beschließt Neubau

Einstimmigkeit - in nahezu allen Fragen - so lässt sich die Mitgliederversammlung am Freitag kurz und knapp zusammenfassen. 52 Mitglieder folgten der Einladung des Vorstands und waren im Hotel-Restaurant Pfeiffer dabei. 

 


 Die Aufstockung des Sanitärgebäudes und der Anbau einer Segelkammer standen sicher im Fokus der Versammlung. Der 1. Vorsitzende Oliver Frey informierte die anwesenden Mitglieder über den geplanten Neubau. Er stellte noch einmal ausführlich die Planungen, Vorbereitungen und Finanzierung der neuen Clubanlage vor, die gemeinsam mit den Westfalen durchgeführt werden soll. Einstimmig wurde in der Versammlung für den Antrag gestimmt, das neue Gebäude zu bauen. Somit steht dem großen Zukunftsplan der SCH nichts mehr im Weg. 

Olli
Über den Stand der Dinge in den einzelnen Vorstandsberichten informierte Oliver die Mitglieder zu Beginn der Versammlung. Dabei gab es unter anderem auch Informationen zur Hafenanlage und dem Kranbereich. Der Vorstand wies in diesem Zusammenhang noch einmal darauf hin, dass “jedes Clubmitglied für die Sicherung seines Bootes selber verantwortlich ist - und nicht der Club.”  

DSC01562

 Ingo Urban berichtete als neuer Jugendobmann über die Aktivitäten im Jugendbereich. Insgesamt 30 Jugendliche (plus zwei potentielle Neumitglieder) zählt der Verein momentan. Nach dem Ausscheiden der Prinzen aus dem gemeinsamen Jugendtraining der Seglergemeinschaft Haltern (SGH) stellte Ingo der Versammlung die neuen Trainingsangebote für die Jugendlichen vor. Er appellierte zudem noch einmal an die Mitglieder, den Jugendlichen mit der Vollendung des 14. Lebensjahres ein Stimmrecht zu geben.  “Die Jugendlichen haben ein Recht, ein paar Dinge mitzuentscheiden”, so Ingo. 
 DSC01566
Anschließend folgte der aus ausführliche Bericht von Kassenwart Matthias Römmer. Er  dokumentierte die Ausgaben und Einnahmen des Segelclubs. Alles im “Soll” und eine exzellente Kassenführung, das bestätigten die Kassenprüfer Harry und Falko unserem Kassenwart. 

 Zum Versammlungsleiter wurde anschließend Herbert Hammer gewählt. Er bedankte sich beim Vorstand für die Arbeit und rief auch noch einmal zur Mitarbeit im Vorstand auf. Einstimmig wurde der Vorstand schließlich entlastet. DSC01549
Einstimmig waren auch die Wahlergebnisse, die anschließend folgten. Oliver Frey wurde für zwei weitere Jahre als 1. Vorsitzender bestätigt. Für weitere zwei Jahre wurden Matthias Römmer als Kassenwart, Timon Beuers als Breitensportwart (kommissarisch wird er ein Jahr weiter Boots- und Takelwart bleiben) und Silke Sandkötter als Pressewartin gewählt. 

DSC01573

Ersatz-Kassenprüfer wurden Klaus Wondorf und Roland Kowalke und Beisitzer im Schiedsgericht Klaus Arning und Harry Naujoks.


Außerdem gab es noch eine Satzungsänderung. 
Mit drei Enthaltungen und einer Gegenstimme wurde beschlossen, dass jugendliche Mitglieder ab Vollendung des 14. Lebensjahres ab sofort ein Stimmrecht in der Versammlung haben. 

Für 25 Jahre Mitgliedschaft wären Marita und Werner Thome ausgezeichnet worden, die leider verhindert waren.