Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Sport und Spaß für die ganze Familie – Segeln unter 3 Sternen

Der Segel-Club „Haltern am See“ e.V. (SCH) wurde 1950 gegründet und ist der „älteste“ ansässige Segelclub am Halterner Stausee. Der größte Stausee zwischen Ruhrgebiet und Münsterland bietet ein abwechslungsreiches und windsicheres Segelrevier. Wir sind der Club zahlreicher erfolgreicher Regattasegler besonders in den Klassen P-Boot, Pirat, Optimist, Dyas, Yngling, FD und Varianta. Wir sind aber auch die Clubheimat von Fahrtenseglern, Wochenend- oder Feierabendseglern und natürlich Familiencrews.

 November Shutdown: Bitte nicht mehr segeln! Nur noch notwendige Arbeiten an Booten erledigen: Mastlegen, Auskranen! 

Sonstig Treffen am Steg, auf dem Gelände oder im Zelt sind untersagt. Es gelten die AHA Regeln! 

Abstand - Hygiene - Alltagsmasken sind Plicht!

 

Berichte aus dem Clubleben

2. Ranglisten-Wettfahrt 2020

Bei leider sehr wenig Wind segelten 21 Boote am Sonntag, dem 30. August, eine stark verkürzte Runde bis zur Tonne 2 und zurück. Der später zum Sieger erklärte Laif Urban im Laser 4.7 war bei der ausgerufenen Bahnverkürzung schon fast bei Tonne 3, hatte also einen großen Vorsprung und bekam die Bahnverkürzung gar nicht mit. Breitensportwart Timon Beuers erklärte ihn aus Gründen der Fairness zum Sieger. Das restliche Feld fuhr zurück zur Start/Ziellinie, wo es auch "pünktlich" nach ca. 1 Stunde ankam.

 Weiterlesen

34 Boote bei den Clubmeisterschaften am Start

Das waren die ersten Clubmeisterschaften unter Corona-Bedingungen. Auf einen Tag gekürzt und komplett über Racoffice und EMail organisiert hat doch alles reibungslos geklappt. Und am Ende standen Britta und Andreas ganz oben auf dem Treppchen. Sie sicherten sich den Gesamtsieg bei den diesjährigen Clubmeisterschaften.  Sportwart Horst Gerber war am Sonntagnachmittag mehr als zufrieden: Drei Läufe trotz widriger Windverhältnisse, sehr gute sportliche Leistungen und  und eine hohe Beteiligung. “Es ist toll, wie viele Booten wir für unsere Clubmeisterschaften zusammen bekommen haben”, resümierte er. 

 Weiterlesen

InselRund um den ClubCup 2020

Beim Blick auf „Raceoffice, das offizielle Regatta-Portal der Segler, sind in Zeiten von Corona momentan zumeist nur Absagen zu finden. Dass man auch einen ganz anderen Weg gehen kann, das haben der Segelclub Prinzensteg und der Segelcub Haltern am See an diesem Sonntag bewiesen.

Ein zehnseitiges Hygienekonzept, kein Skippermeeting, keine aufwändige Siegerehrung und am Ende auch kein Zusammensitzen, um bei einem Getränk und einer Bratwurst noch einmal über die sportlichen Höhepunkte zu sprechen. Nichtsdestotrotz nahmen am Sonntag Seglerinnen und Segler mit insgesamt 49 Booten an der Regatta „Inselrund 2020“ teil. Unter der Leitung von Annika Ellerbrock, Sportwartin des SCPs, und Timon Beuers, Breitensportwart SCH, starteten insgesamt 90 Seglerinnen und Segler im Rahmen der  Regatta.

 Weiterlesen

Unbekannte stehlen Motoren der DLRG-Rettungsboote

Ensetzen bei der DLRG Haltern: Unbekannte haben vier Motoren der DLRG-Rettungsboote gestohlen. Im Laufe des Wochenendes wurdern die Motoren von mehreren Booten abmontiert und gestohlen. Laut Medienberichten wird der Schaden nach ersten Einschätzungen auf rund 50.000 Euro beziffert. 

 Weiterlesen

Die Rettung von "InselRund / ClubCup"

Die Durchführung von Sportveranstaltungen ist in Coronazeiten eine diffizile Angelegenheit. Das gilt leider auch für uns Segler. Zwar besteht beim Segeln kaum ein Infektionsrisiko, aber die vorher und nachher durchgeführten Treffen wie Skippermeeting, Siegerehrung und das gemütliche Beisammensein bei Speis und Trank sind nicht möglich. Wer auf die Seite Raceoffice schaut, liest im Jahr 2020 am häufigsten das Wort "Absage" oder "Verschoben auf 2021"..  Das betrifft die überwiegende Mehrzahl der Regatten bis weit in den Sommer hinein.

Dennoch haben sich der SCP und der SCH entschlossen, die seit wenigen Jahren etablierte Langstreckenregatta "InselRund" mitsamt der ClubCup-Wertung zu retten. Annika Ellerbrock, Sportwartin der Prinzen, hat die Organisation übernommen und u.a. ein 10(!)-seitiges Hygienekonzept beim GA eingereicht. Horst Gerber wird die Wettfahrt leiten. Andreas Hölter hat die Kurskarten entwickelt. 

 Weiterlesen

CM 2020 - XXL mit Bildern

Die Vorzeichen standen nicht gut für eine gelungene Clubmeisterschaft im Jahr 2020: Corona/SARS Cov2 hat das Land und auch den Sport fest im Griff. Daher auch die Entscheidung die Veranstaltung an nur einem Tag durchzuziehen. Die Westfalen hatten sich für den Samstag und wir uns für den Sonntag entschieden. Bei den Westfalen kam die CM mangels Meldungen nicht zustande. Zwei Boote des SCW nahmen daraufhin an unseren Wettfahrten teil. Den SCMH haben wir mit seinen 3 Booten - wie immer - auch mitgenommen.

 Weiterlesen

Ergebnisse des SCH vom SpardaCup

Mit immerhin 12 Booten startete der SCH bei der 20. Auflage des SpardaCups. Die 40-Gradmarke wurde zwar nicht geknackt, aber die extremen Tempertaturen und das hochsommerliche Wetter verlangten den Seglerinnen und Seglern am Wochenende (8. Und 9. August) so einiges ab.

 Weiterlesen

Clubmeisterschaft am 16. August

Unsere Clubmeisterschaft rückt näher. Sie findet am Sonntag, 16. August, statt. Diesmal nur gemeinsam mit den Seglerinnen und Seglern des SCMH. In diesem Jahr werden wir die Clubmeisterschaft zudem auch nur an einem Tag austragen.

Starten dürfen alle Seglerinnen und Segler des SCH und SCMH. Außerdem sind die Jugendlichen aller Clubs am See herzlich willkommen. Sportwart Horst Gerber hat drei Wettfahrten mit einem Streicher geplant. Bei weniger als drei Wettfahrten entfällt der Streicher.

 Weiterlesen

Positiver Förderbescheid vom Land NRW

Das sind wahrlich gute Nachrichten! Einen positiven Bescheid über finanzielle Unterstützung für die Aufstockung des vorhandenen Sanitärgebäudes, der auf der Jahreshauptversammlung einstimmig beschlossen wurde, gab es am Dienstag (16. Juni) vom Land NRW.

 Weiterlesen