Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Aktuelles

SCH-Segler berichten beim "Törnschnack" von ihren Touren

Am Freitag, dem 7. Februar fand bereits zum fünften Mal der Törnschnack statt!

Pünktlich zum Start um 19.00 Uhr war die Sythener Mühle fast bis auf den letzten Platz besetzt. Rund 30 Mitglieder waren der Einladung von Breitensportwart Timon Beuers gefolgt, der den "Törnschnack" seit fünf Jahren erfolgreich organisiert. Drei spannende und hochintereressante Vorträge gab es in diesem Jahr.  

 260.20190910 13340320190925 190216IMG 5680

Norbert war mit seiner Frau an der toskanischen Küste unterwegs. Und zwar nicht gechartert, sondern mit der eigenen, trailerbaren First 21.7 "Capella", die sonst bei uns am Steg liegt. Er berichtete ausführlich vom Törn im letzten September. Gerade dieser Reisemonat hat nach seiner Darstellung sehr zum Gelingen beigetragen. Eher ruhige und berechenbare Winde ließen einen Törn um die gesamte Insel Elba zu. Dabei wurde in schönen Häfen länger verweilt, um zu Wandern und die Umgebung zu erkunden. Die Fahrt mit dem ca. 1600 kg schweren Trailer war in drei Etappen gut machbar. Geschlafen wurde im Boot. Ausführlich berichtete Norbert auch von den Kranmöglichkeiten und Kosten der Marinas. In der Nachsaison sind diese deutlich günstiger als zur Sommerzeit. 

20191001 08404420190906 114346337JPG


Florian 1

 

Von einem beeindruckenden Erlebnis berichtetet Florian,
der auf einem Frachtschiff der Hapag Lloyd über den Atlantik
"gesegelt" ist. Zu dieser Tour musste unser Nachwuchssegler
uns allerlei Fragen beantworten und zahlreiche Bilder zeigen!
Wir haben hierzu einen eigenen Bericht gemacht. 

 

 

 

 


Flagge FalkoSund FalkoDingi Falko

Falko Rohlfs war wieder mit seiner "Winschcrew" unterwegs. In der Nachsaions wurden von den sechs Seglern zwei moderne Doufour Yachten um die 40 Fuß gechartert. Bei herrlichem, sehr fotogenem Wetter und fast immer reichlich Wind wurde der Schärengarten um Stockholm erkundet. Dabei sparte Falko auch nicht die schwere Grundberührung einer der Yachten aus, die mit einem kapitalen Ruderschaden endete. Die Yachten mussten kurzfristig zurück zur Basis, wo der Schaden aber recht schnell behoben wurde. In der Zwischenzeit war die Winchcrew mit der zweiten Yacht in Stockholm selbst unterwegs. Ausführlich ging Falko aus diesem Anlass auf das Thema Sicherheit und Navigation ein. Gerade die gefürchteten Felsen und Steine machen das Revier anspruchsvoll. Die zahlreichen Fotos zeigten aber vor allem eine Bilderbuch-Landschaft a´la ZDF "Ingan Lindström" und Co... Am Saisonende sind die Marinas weitgehend leer, aber dafür auch die Lokale und Läden teilweise schon geschlossen.

Prigge Falko

Ruder FalkoBoot Falko


Törnschnack 2020 referenten

IMG 20200209 WA0009

Nachdem alle Fragen von den Referenten ausführlich beantwortet waren, gab es noch ausreichend  Gelegenheit, sich über die das Gehörte, eigene Törnerlebnisse und Pläne für die kommende Saison auszutauschen.   
Wer in 2020 einen schönen Törn plant, der macht bitte viele Fotos und meldet sich dann bei Timon:  
breitensportwart@sc-haltern.de

Denn auch im nächsten Jahr heißt es wieder:
Törnschnack in der Sythener Mühle