Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Berichte aus dem Clubleben

Jollenkreuzer gekentert

Am vergangenen Mittwoch (9. Oktober)  ist ein Jollenkreuzer vom Segelclub Westfalen auf dem Stausee gekentert. Glücklicherweise ist die Kenterung glimpflich ausgegangen. DLRG und Feuerwehr waren schnell vor Ort, die beiden Segler konnten sich selber an Sicherheit bringen. Ein Spaziergänger hatte die Feuerwehr alamiert, die blitzschnell mit mehreren Fahrzeugen am See war.

"Nach einer Erstversorgung durch den anwesenden Rettungsdienst wurden die Patienten vorsorglich zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus verbracht. Die Einsatzkräfte der DLRG Ortsgruppe Haltern e.V. führten die Bergung des durchgekennterten und vollgelaufenen Jollenkreuzers erfolgreich durch. Mit Hilfe der Freiwilligen Feuwerwehr Haltern am See wurde das Segelboot mittels Tauchpumpe anschließend leergepumpt.", informiert die DLRG Ortsgruppe Haltern auf ihrer Facebookseite. 

 

Glücklicherweise ist die Kenterung glimpflich ausgegangen. In diesem Zusammenhang hat der SC Westfalen noch einmal darauf hingeweisen, dass jeder Skipper die Verantwortung für sich und seine Crew trägt und das Tragen einer Rettungsweste lebenswichtig sein kann. Diesen Hinweis geben wir hier gerne weiter!! Gerade bei den momentanen Wassertemperaturen können schnell lebensgefährliche Situationen auftreten. Jeder Skipper sollte sich verantwortungsvoll überlegen, ob er eine Rettungsweste trägt.

Wer die Ausbildung beim SCH gemacht hat, für den dürfte das Tragen der Rettungswesten selbstverständlich sein, denn ohne Rettungsweste ging es während der gesamten Ausbildung nicht aufs Boot! Saftey first! 

Am Mittwoch waren es offenbar nur ein paar starke Windböen, die zur Kenterung der Jolle führten. Auch bei Kielschiffen kann es schnell zu Unfällen beim Segeln kommen und ein Segler über Bord gehen. Denkt also bitte an die Rettungswesten!

Sollte mal Hilfe erforderlich sein, immer die 112 anwählen. Es hat am Mittwoch nur ein paar Minuten gedauert, ehe Feuerwehr und DLRG blitzschnell vor Ort waren. 

Hier geht es zum Artikel in der Halterner Zeitung (allerdings nur mit Anmeldung)...

-----------

Silke Sandkötter - Pressewartin