Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Berichte aus dem Clubleben

Info von GW zum Riff bei Tonne 3

Sehr geehrte Segelvereine,

aufgrund der niedrigen Wasserstände und einem aktuellen Ereignis möchte ich auf folgenden Umstand hinweisen:

Auf der Karte sieht man ein Unterwassergebirge (grau schattiert), das der Saugbagger nicht auf 15m vertiefen konnte. Die genaue Höhenlage liegt uns nicht  vor. Da allerdings ein Segler bereits „Bodenkontakt" hatte in der vergangenen Woche, sollte dieses Gebiet besser gemieden werden. Bitte informieren Sie Ihre Mitglieder darüber, damit sie Schäden an den Booten vermeiden können.

Bisher ist nicht abzusehen, dass der Wasserstand merklich ansteigen wird. Die Kranbox ist momentan nicht nutzbar. Aus der Zeitung haben wir erfahren, das innerhalb der Seglergemeinschaft über ein „Ausbaggern/Aussaugen" nachgedacht wird. Hier sollte auf jeden Fall zuerst das Planwerk studiert werden, um nicht in statische Probleme in Bezug auf die Standsicherheit des Spundwandbauwerks zu geraten. Von Schnellschüssen rate ich dringend ab. Die Maßnahmen müssen allerdings sowieso mit GELSENWASSER abgestimmt werden.

Die Krantermine an unserer Sandgewinnung sind organisiert. Daher meine Bitte, dass insbesondere die Boote des SC Westfalen den See bis Mitte November verlassen, damit wir die Landanschlüsse der Schwimmstege umsetzen können, sobald der Wasserstand es zulässt. Das klappt aufgrund des notwendigen Verziehens der Stege nur, wenn alle Boote vom Steg weg sind.

Freundliche Grüße

Matthias Lindner

- Wasserwerk Haltern / Wasser- und Sandgewinnung -