Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Der Kreis Recklinghausen befindet sich derzeit in der Inzidenzstufe 0 

Das bedeutet, dass der Sportbetrieb ohne Einschränkungen möglich ist.

Ausführliche Infos gibt es hier.

Nach wie vor sollten natürlich alle die Abstands-, Masken- und Hygieneregeln eingehalten werden. Stand 12.07.2021

Aktuelles

Corona - Info SCH

Weitere Lockerungen: Der Kreis Recklinghausen fällt seit Freitag, 11.06.2021 unter die Inzidenzstufe 1 

Das heißt konkret: Treffen im öffentlichen Raum aus fünf Haushalten ohne Personenbegrenzung sind möglich. Außerdem könnnen sich bis zu 100 Personen aus beliebig vielen Haushalten mit negativem Testergebnis treffen.

Außen ist Kontaktloser Sport (z.B. Regattasegeln) ohne Personenbegrenzung möglich, Kontaktsport mit bis zu 100 Personen möglich, sofern negative Tests vorliegen. 

Ausführliche Infos gibt es hier.

Nach wie vor gilt natürlich die Abstands- bzw. Maskenpflicht. Stand 12.06.2021


Ältere Eintrage: 

 

Es gibt weitere Lockerungen im Kreis Recklinghausen ab Mittwoch, 02.6.2021. 

Die Inzidenzstufe 2 - gilt ab Mittwoch (02.06.2021) im Kreis Recklinghausen.  Das heißt: Die Kreis-Inzidenz unterschreitet stabil die 50, damit gibt es  weitere Lockerungen.

Das heißt konkret: Treffen im öffentlichen Raum sind ohne Begrenzung für Angehörige aus drei Haushalten erlaubt. Außerdem sind Treffen im öffentlichen Raum für zehn Personen mit negativem Test aus beliebigen Haushalten erlaubt.

Außen ist Kontaktsport mit bis zu 25 Personen erlaubt sowie kontaktfreier Sport ohne Personenbegrenzung.

Ausführliche Infos gibt es hier.

Nach wie vor gilt natürlich die Masken- und Abstandspflicht. Stand 02.06.2021


Es gibt Lockerungen: Die Bundesnotbremse im Kreis Recklinghausen ist ab Samstag, 22. Mai, außer Kraft. 

Die Inzidenz im Kreis Recklinghausen ist stabil unter 100, damit werden auch die Kontaktbeschränkungen gelockert: Erlaubt sind Treffen mit maximal fünf Personen aus zwei Haushalten. Kinder unter 14 Jahren und Personen mit nachgewiesener Immunisierung durch Impfung oder Genesung werden dabei nicht mitgezählt. 

Die Ausübung von kontaktfreiem Sport ist auf Sportanlagen unter freiem Himmel mit bis zu 20 Personen unter Einhaltung eines Mindestabstands von fünf Metern möglich. Kontaktsport ist unter freiem Himmel in Gruppen von bis zu 20 Kindern bis einschließlich 14 Jahren zugelassen. Ausführliche Infos gibt es hier. 

Nach wie vor gilt natürlich die Masken- und Abstandspflicht.   Stand 20.5.2021


Die Bundesnotbremse im Kreis Recklinghausen ist am Samstag, 24. April, in Kraft getreten. Was das für den Segelsport bedeutet:

Ab einer 7-Tage Inzidenz von über 100 bleibt das Segeln unter folgenden Auflagen erlaubt: Zu zweit oder mit Angehörigen des eigenen Hausstands. Bei Kindern unter 14 Jahren ist Sport in Gruppen von maximal 5 Personen zulässig.

Am Steg herrscht Masken- und Abstandspflicht.   Stand 24.4.2021


Regeln ab dem 31. März- Im Kreis RE wird die Notbremse gezogen, aktuallisierung vom 31.3.2021 vom Kreis RE - was das für den Sport heißt:

Segeln ist alleine, zu zweit, im Familienverband in beliebiger Zahl aber nur mit einer zusätzlichen Person erlaubt. 
Training mit Kindern bis zu 10 + 2 möglich, bis zu 20 nur mit tagesaktuellem Test.

 Am Steg herrscht Masken- und Abstandspflicht.   Stand 31.3.2021


Regeln ab dem 28. März- Im Kreis RE wird die Notbremse gezogen, was das für den Sport heißt:

1.       Personen allein
2.       Beliebig viele Personen aus einem Hausstand
3.       Bei einem Inzidenzwert unter 100*: Bei Personen aus zwei verschiedenen Hausständen maximal 5 Personen insgesamt, Kinder unter 14 Jahren werden nicht mitgezählt.
4.       Bei einem Inzidenzwert über 100* (an drei aufeinander folgenden Tagen):  Bei Personen aus zwei verschiedenen Hausständen beliebig viele Personen aus dem einen, aber nur eine Person aus dem anderen Hausstand, Kinder unter 14 Jahren werden nicht mitgezählt. 
5.       Übern Ostern, bis zum 5.4.2021: 5 Personen aus 2 Haushalten, wobei Kinder bis einschl. 14 Jahren bei der Höchstzahl 5 Personen nicht mitzählen.

6.       sportlichen Ausbildung im Einzelunterricht und von Gruppen von höchstens 20 Kindern bis zum Alter von einschließlich 14 Jahren mit Nachweis eines negativen, tagesaktuellen Testergebnisses zuzüglich bis zu zwei Ausbildungs- oder Aufsichtspersonen.

Am Steg herrscht Masken- und Abstandspflicht.   Stand 30.3.2021


Regeln ab dem 8.März:

Segeln ist alleine, zu zweit, im Familienverband oder mit 5 Personen aus zwei Familin erlaubt. Bis zu 20 Kinder unter 14 Jahren mit 2 Betreuuern dürfen wieder Freiluft-Sport machen. 

Stand 10.3.2021

 


März Regeln Corona:

Es gilt überarbeitete die Coronaschutzverordung NRW!

Segeln im Familienverband oder mit zwei Personen ist erlaubt. 

Am Steg herrscht Masken- und Abstandspflicht.

Ansonsten möglichst keine Treffen. Clubleben findet im wesentlichen virtuell statt.
Arbeiten an Steg oder Boot unter strengen AHA Regeln und nur mit möglichst wenigen Personen.

Hier die aktuelle Corona Schutzverordnung NRW ab 22.2021  sowie der Bußgeldkatalog ab 22.2.2021 NRW

Stand 1.3.2021

 

Januar Shutdown:

Es gilt die Coronaschutzverordung NRW

Möglichst keine Treffen. Clubleben findet nur virtuel statt.

Notwendige Sicherungs oder Kranarbeiten unter strengen AHA Regeln und nur mit möglichst wenigen Personen.

Stand 11.21.2020


November Shutdown: Bitte nicht mehr segeln! Nur noch notwendige Arbeiten an Booten erledigen: Mastlegen, Auskranen! 

Sonstig Treffen am Steg, auf dem Gelände oder im Zelt sind untersagt. Es gelten die AHA Regeln! 

Abstand - Hygiene - Alltagsmasken sind Plicht!

Stand Nov-Dez 2020


Seit der verschärften Coronalage im Kreis RE gilt folgende Regelung:

Segeln mit bis zu 5 Personen aus max. zwei Haushalten erlaubt.

Sonstig Treffan am Steg, im Zelt etc. nicht mehr erwünscht. Es gelten die AHA Regeln! 

Abstand - Hygiene - Altagsmasken

Stand 13.10.2020

Ab dem 30.5.2020 gelten vereinfachte Abstandsregeln in NRW.

Das Konzept und ältere Meldungen zu den Auswirkungen der corona Pandemie auf den SCH im Folgenden

 Seit dem 30.5.2020 vorerst bis zum 15.6.2020 gelten vereinfachte Abstandsregeln. Demnach dürfen sich wieder bis zu 10 Personen im öffentlichen Raum treffen. Die Üblichen Abstands und Hygienregeln sollen im Rahmen des Möglichen eingehalten werden. D.h. für uns, dass wir wieder mit mehreren Personen die auch unterschiedlichen Haushalten angehören dürfen segeln können. Auch Arbeitsdienste sind wieder mit mehreren Peronen möglich. Alle Personen sind in das Markenbuch einzutragen!

Stand Anfang Juni


 
Hygienekonzept und Abstandsregeln des SCH zur Aufrechterhaltung des Segelbetriebs während der COVID19 Pandemie.
Grundsätzliches Ziel ist es, auf dem Clubgelände, der Steganlage und dem roten Platz Regelungen zu treffen, die das Segeln unter den Maßgaben der Coronaschutzverordnung NRW ermöglichen.

Grundsätze:


  • Personen mit typischen Infektsymptomen haben grundsätzlich keinen Zutritt!
  • Es ist ein Abstand von 1,5m zu jeder anderen Person einzuhalten!
  • Im Zweifel oder alternativ ist eine Mund-Nase Bedeckung zu tragen!
  • Die Nies- und Husteetikette ist einzuhalten!
  • Für die persönliche Handhygiene ist jeder selbst verantwortlich. (Eigene Desinfektionsmittel oder -tücher)
Regeln und Festlegungen des SCH:
Gemeinschaftseinrichtungen bleiben geschlossen: Zelt, Segelkammer, Grillanlage.
Die Toiletten bitte nur einzeln betreten! Seife und Einmalhandtücher sind vorhanden.

Der Aufenthalt auf dem Gelände und dem Steg ist nur zum Segeln oder zum Arbeiten gestattet.
Kein Kaffee & Kuchen, kein Grillen, keine Getränke, kein Chillout auf den Bänken, auch nicht für Familien oder "erlaubte" Treffen!

Der Abstand ist auch im Eingangsbereich und auf dem Steg einzuhalten.  Es sind direkte Absprachen zu treffen!

Segel- oder Arbeitsregeln / "erlaubte" Treffen:
  • Es dürfen nur Personen aus max 2 Hausgemeinschaften zusammen Segeln / Arbeiten!  (gestrichen 5.6.2020)
  • Es dürfen sich max 10 Personen treffen. (neu 5.6.2020)
  • ALLE Personen müssen mit Anschrift in das neue Markenbuch eingetragen werden! (Nachverfolgung von Infektionsketten)
  • Die Abstandsregeln sind auf den Booten nach Möglichkeit einzuhalten.

Regatten, Wettkämpfe und Zusammenkünfte sind z.Zt. noch verboten!
Training und Ausbildung ist nur unter Einhaltung der Distanz- und Segelregeln möglich.
Clubboote sind vor und nach der Benutzung zu reinigen (Pinne und Kontaktflächen)

 

20.5.2020, der Vorstand


Ab dem 7.5.2020 gelten neue Regeln in NRW. Für uns bedeutet dass, das wir - unter Auflagen - wieder sportliche Aktivitäten durchführen dürfen.

Die Segelregeln gelten weiter. Die Abstandsregeln gelten weiter!

Ab dem 11.5 dürden sich auch Angehörige von zwei Wohngemeinschaften im öffentlichen Raum treffen. Was das für uns Segler bedeutet, ist noch nicht ganz klar.

Stand 7.5.2020


 Die Regeln gelten weiter und auch für den 1.Mai. Das Absegeln ist abgesagt! Wer segeln will und kann, soll dieses tun. Ansonsten sollte das Clubgelände nicht aufgesucht werden. 

Stand 30.4.2020


nach Rücksprache mit der Stadt Haltern am See und der Gelsenwasser AG ist das Segeln auf privaten Segelbooten unter Einhaltung des Kontaktverbotes der Coronaschutzverordnung erlaubt.

Regelungen zum Einkranen findet Ihr in einem eigenen Artikel auf der Startseite.

Untersagt bleibt weiterhin jeglicher (organisierter) Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen sowie alle Zusammenkünfte im Verein. Die sonstigen vereinseigenen Anlagen (Umkleide, Duschen, Clubraum bzw. Zelt, Grillplatz etc.) - mit Ausnahme des Steges zwecks Ausübung des Aufriggens und Segelns - bleiben mindestens bis zum Ablauf des 03.05.2020 gesperrt.

Gesegelt werden darf grundsätzlich nur zu zweit oder mit Personen, die zu einer Wohnungsgemeinschaft gehören. 

Im Buchungsportal sind die AzuBiene (Yngling) und die OHNE WORTE (VA18) freigeschaltet.

​Bitte haltet Euch alle streng an die ausgeführten Bedingungen. Ordnungswidrigkeiten muss selbstverständlich jeder selbst verantworten und bezahlen, werden aber auch vereinsinterne Konsequenzen haben! 

Stand 15.4.2020


Die Krantermine sind abgesagt!

Stand 23.3.2020


Alle Clubaktivitäten sind eingestellt!

Stand 17.3.2020


In einer Kabinettsitzung hat die Landesregierung Nordrhein-Westfalen am Sonntag, 15. März 2020, weitere Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Virus-Pandemie beschlossen. So sind ab Dienstag 17.03.2020 Zusammenkünfte in Sportvereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen sowie die Wahrnehmung von Angeboten in Volkshochschulen, Musikschulen und sonstigen öffentlichen und privaten Bildungseinrichtungen im außerschulischen Bereich nicht mehr gestattet.

Wir bitten um Euer Verständnis und Eure Solidarität und werden Euch hier weiterehin informieren.

Stand: 16.03.2020


Der Vorstand