Anmelden

Aktuelles/Berichte

Berichte aus dem Clubleben
Clubmeisterschaft 2018

Clubmeisterschaften am 7./8. Juli 2018 – gemeinsame Organisation mit dem SCW hat sich bewährt

Nach dem ersten – erfolgreichen – Versuch im Vorjahr wurde die Kooperation mit dem SCW in Sachen gemeinsamer Ausrichtung der Clubmeisterschaften wiederholt. Und es hat sich gelohnt. Hatte es am Anfang noch in Details bei der Abstimmung hinsichtlich Catering, Getränken, Auswertung etc. manchmal etwas gehakt, so war der Rahmen für die Austragung von vier Wertungsläufen mit „Beiprogramm“ dieses Mal schon fast eine eingelaufene Organisation. Wesentlichen Anteil an der gelungenen Veranstaltung hatte aber auch die Prahmbesatzung des SCPs. Als Nachbarschaftshilfe stellen die drei Vereine SCPs, SCH und SCW jeweils wechselseitig das Wettkampfgericht auf dem Prahm mit dem Effekt, dass auch Wettkampfrichter aktiv an den Clubmeisterschaften ihres eigenen Clubs teilnehmen können. Ein schönes Beispiel für praktische Zusammenarbeit.

Im Mitgleiderbereich finden sich mehrere Ordner mit Bildern der Clubmeisterschaft. Einen  Teil hat Rüdiger Haake gemacht, einen Teil hat die Prammannschaft der Prinzen beigesteuert.Im Anhang ist ein Bericht zur Clubmeisterschaft mit einigen Bildern zu finden, hier die komplette Ergebnisliste. So richtig „abgesahnt“ hat in diesem Jahr die Familie Gerber, aber generell kann festgehalten werden, dass die Boote mit Familien-Crew vielfach ganz weit vorn lagen. 

 

Volltext


Familiensegeln Juni 2018

Familiensegeltag

Am 16.06. gegen zwei Uhr war der Start für den ersten Familiensegeltag der SCH-Jugend. Zum Auftakt gab es eine große Kaffeetafel mit zahlreichen Kuchenspenden bei besten Wetter unter freien Himmel. Dabei bot sich die Gelegenheit die anderen Familien kennenzulernen.

Frisch gestärkt ging es dann mit über 40 Personen und einer Flotte von 8 Schiffen, mit bunt gemischten Crews, auf das Wasser. Für einige Familienmitglieder das erste Mal, für andere die Gelegenheit neue Bootstypen zu erproben.

Die Optikids waren mit Julian und Ingo mit dem Kutter unterwegs, den beiden vielen Dank für ihren Einsatz. Dabei entwickelten die Jungs ausgefeilte Techniken zur Haarwäsche und durften der Reihe nach den Clubkutter steuern.

Wieder im Hafen angekommen stand zum Abschluss ein gemeinsames Grillen auf dem Programm. Das Angebot an mitgebrachten Salaten und unterschiedlichen Grillwürstchen war so groß, dass nicht nur für jeden Geschmack das Richtige dabei war sondern auch alle Anwesenden satt wurden.

Zum Schluss waren sich alle einig, dass es nächsten Jahr wieder einen Familiensegeltag geben soll.

Volltext


Teller 2018

Ehrenpreis "langsam rieselt der Kalk" an Jörg Kramer 

Im Rahmen der Frühjahrsregatta wurde der Ehrenpreis "langsam rieselt der Kalk" unseren ehemalingen Geschäftsführer und aktiven "Mitgliederdatenverwalter" Jörg Kramer überreicht. 

Die Kriterien für den "Teller" - der übigends die älteste Trophäe des Segelclub Haltern am See ist - sind: 

  1. Bei der Regatta mitgesegelt
  2. Ein nicht näher definiertes "reifes" Alter vorweisen zu können
  3. Den Preis bisher noch nicht erhalten zu haben

alles wurde von Jörg Kramer erfüllt stellte der Boots- und Breitensportwart Timon Beuers fest und und überreichte den Ehrenteller.

Dass Ihm der Preis gebührt und er durch seine jahrelange aktive Arbeit für den Club diesen auch verdient hat steht außer Frage. 

Volltext


Frühjahrsregatta 2018

Frühjahrsregatta 2018

Bei wiederum idealem Wetter konnte die Frühjahrsregatta - wie immer in den letzten Jahren - als 1-stündige Känguru-Wettfahrt angelegt am Sonntag, dem 3. Mai stattfinden.

Da keine weiteren Regatten am See durchgeführt wurden, konnte endlich einmal durch den Dücker in das große Regattagebiet und zurück gesegelt werden. 

Leider war der Wind etwas unkonstant, so dass die schnellen Boote bald aufgeholt hatten. Im Ziel gab es folgende Reihenfolge: 

1. A.Hölter, Britta Smyzak
2. T.Beuers
3. S. Kunze, B. Jürgens
4. R., A., N.-M. Schuch
5. H.J. , M., A. Voss, J.Kramer, C.Fiegler
6. M.Vengels, Gerd Tenk
7. Florian und Sebastian Tenk
8. Daniel Siejek
9. R. Haake, Ingo u. Leif Urban  

Volltext


ClupCup 2018

Regatta "Insel Rund" - ClubCup

Ein schöner Erfolg  - für das erste Mal - war die Regatta "Insel Rund" um den ClubCup, ausgerichtet vom Segelclub Prinzensteg.

Ein Ausführlicher Bericht folgt.

 

Ergebnis ClubCup:

SCPs: 210 Punkte

SCH:  172 Punkte

SCST; 149 Punkte

Ergebnisse bei raceoffice!

Volltext


1. SCH-Ranglisten Wettfahrt 2018

1. SCH-Ranglisten Wettfahrt 2018

Bei idealen Segelbedingungen und tollem Wetter trafen sich 35 Segler und Seglerinnen des SCH auf 15 Booten zur 1. RL Wettfahrt. 
Es ging wieder um die Spierentonnen im vorderen Regattabereich.
Die ersten 8 Boote gingen innerhalb von 4 min druchs Ziel gegangen. Das erste Boot war exakt um 16.00 Uhr im Ziel, bei x-Start 15.00 Uhr.
Nur das allererste Boot im Ziel, Mattes P-Boot  mit Olly Frey waren leider 3 min zu früh gestartet und musste dann "leider" vom 1. auf den 8 Platz zurückgesetzt werden!

PDF der Ergebnisse:

Volltext


Farr 280 - Hamburg

Coaching auf einer Farr 280 – ist das noch Segeln oder schon Kultur?

Drei SCH Segler und zwei Segler vom Hennesee haben Mitte April ein tolles Segelwochenende in Hamburg verbracht. Andreas Hölter hatte seine Kontakte in Hamburg genutzt, um ein Segelcoaching auf einer Farr 280 zu organisieren. Diese Aktion wurde unter anderem im SCH angeboten und der Törn für das Wochenende 14./15. April klar gemacht. Vom SCH waren Andreas Hölter, Timon Beuers und Ulrich Schmidt-Döpper mit dabei.

Die Farr280 ist ein 10,20 Meter langer Grand Prix Racer. Konsequent ausgerüstet für High Speed bringt es das Boot gerade einmal auf 1,5 Tonnen und ist am Wind mit über 50m² Segelfläche unterwegs. Raumschots kommen noch einmal 107m² Gennaker hinzu. Bei „bescheidenem“ Wetter haben die drei als Teil der gesamt fünf Mann umfassenden Crew die Elbe zwischen Hamburg und Wedel unsicher gemacht. Ihre Eindrücke und Erfahrungen könnt Ihr im Anhang nachlesen.      

Volltext


Törnschnack spezial 2018

Törnschnack SPEZIAL 2018

Am Sonntagnachmittag, dem 25.2.2018, trafen sich Mitglieder des SCH, um einen besonderen Törnschnack zu erleben. 

Timon Beuers, Bootswart des SCH, berichtete - auf mehrfachen Wunsch von Mitgliedern - von seinem Törn auf der Superjacht "Blue Papillon" im Herbst 2013. 

Anschließend wurde das Thema "Medizin auf See und Erste Hilfe am See" von unserem Vereinsmitglied Dr. Gabriele Gröger vorgestellt. Dazu gab Gabriele Gröger einige Literaturhinweise:

Fabian Steffen, “Erste Hilfe an Bord” Medizintafeln, Edition Maritim (übersichtlich & kurz gefasst das Wichtigste)
Dr. Frank Praetorius, “Gesund an Bord”, Pietsch Verlag (mehr Informationen, aber leider schon älter, keine Neuauflage bisher)
Die Abbildung zur 1. Hilfe (“Ablaufplan”) gibt es im Internet unter www.dguv.de (Erste Hilfe-Karte 204-036 Allgemeine Verhaltensregeln), das entsprechende Plakat hier als Link auf eine PDF-Datei.  

Zwischendurch gab es mitgebrachten Kuchen und eine Kaffeetafel. 
Wie fast schon üblich fand der Nachmittag in der gemütlichen Sythener Mühle statt. 

 
Unter "Volltext" die Einladung - Fotos sind in einer Fotogalerie im Mitgliederbereich.

Volltext


Preiselbeerwanderung 2017

Stadtrundgang in Lüdinghausen

Der SCH-Landgang alias "Preiselbeerwanderung" am 19.11.2017

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Bei der Preiselbeerwanderung stattete eine ansehnliche Mannschaft des SCH der Stadt Lüdinghausen in der weiteren Nachbarschaft zum Halterner Stausee einen Besuch ab. Auf dem geführten Rundgang stießen die Segler immer wieder auf den Fluss, der die Quelle ihres Segelspaßes ist: die Stever. Denn ohne diesen größten Einspeiser in den Stausee wäre Haltern um eine Attraktion ärmer, alle Wassersportler und Urlauber säßen quasi auf dem Trockenen und auch Lüdinghausen würde ganz viel von seinem Charme einbüßen.

Volltext


Absegeln 2017 und Ehrung Rangliste 2017

Absegeln 15. Oktober 2017 und Siegerehrung SCH-Rangliste 2017

Ja, es gab auch schöne Tage im Oktober 2017. Der Tag des Absegelns gehörte dazu. Was dazu führte, dass zunächst viele in die tiefstehende Sonne blinzeln mussten - und es hieß warten. Auf den Wind, der den Begriff „Absegeln“ nicht Lügen strafte. Und natürlich bildete das Absegeln auch einen würdigen Rahmen, um den Sieger und die Platzierten der diesjährigen Ranglisten-Wertung auszuzeichnen. Die Gesamtdarstellung der Rangliste 2017 steht hier zum Download bereit.

Volltext


Ranglistenwettfahrt Oktober 2017

Ranglisten-Regatta des SCH im Oktober 2017

Die letzte diesjährige Ranglisten-Regatta am Samstag, dem 7. Oktober 2017, zeigte mal wieder auf, warum Segeln Wassersport ist: besonders dann, wenn oben wie unten Wasser ist. Das hat aber ein kleine Schar von Teilnehmern nicht davon abgehalten, den Spaßfaktor dieser Wettfahrt auszukosten.

Volltext


Männeradeltour 1.10.2017

Männer-Radeln - ein gelungener Versuch

An Sonntag, dem 1. Oktober 2017, schwangen sich 11 SCH-Männer bei herrlichem Wetter auf die (Stahl)Rösser und hatten noch genug Luft, anschließend auch noch eine Runde Segeln zu gehen – die Bedingungen waren einfach zu verlockend.

Volltext


Club-Rallye 2017

Club-Rallye 2017: mit Spaß Punkte sammeln

Es kann festgehalten werden, dass nicht zu viel versprochen wurde: der Organisator und Breitensportwart Timon Beuers hat Wort gehalten und die Teilnehmer der SCH Club-Rallye am 24. September 2017 wieder in entlegene Ecken des Sees „gescheucht“. Dabei spielte die Geschwindigkeit gar keine Rolle, denn am Ende stand diejenige Crew ganz oben auf dem Treppchen, die am meisten Punkte gesammelt hatte.

Volltext


Damenradeln 2017

Die Damen radelten auf neuen Wegen

Am 3. September 2017 war Damentag im SCH – jedenfalls in Sachen Radfahren. Annette Schuch als Organisatorin hatte eingeladen und der „feste Stamm“ an passionierten Radlerinnen war wieder mit von der Partie. Dem Wetter kommt ja nicht nur beim Segeln, sondern auch beim Radfahren eine wesentliche Rolle zu, wenn das Vergnügen nicht zu kurz kommen soll. Da hatte Annette den richtigen Riecher beweisen, denn es spielte verlässlich mit...

Volltext


Frühjahrsregatta 2017

Frühjahrsregatta 2017 – zeitweilig eine „enge Sache"

Ehrenpreis „Langsam rieselt der Kalk" an Klaus Wondorf

15 Boote mit gesamt 33 Crewmitgliedern gingen am 11. Juni auf die „Langstrecke" zur Frühjahrsregatta 2017. Mit dem Start vor dem Seebad schickte Organisator Timon Beuers die Regattateilnehmer im „Känguru-Verfahren" — also mit Zeitversatz entsprechend der Leistungsfähigkeit der Boote — auf den ersten Schlag vor das Seehotel.

Nach einer Segelzeit von ca. 60 min hatten die ersten Boote die Langstrecke zweimal absolviert und gingen über die Start-Ziellinie.

Volltext


1. Ranglistenwettfahrt 2017

Die Letzten werden die Ersten sein,

war der passende (Bibel-)Spruch zur 1. Ranglisten-Wettfahrt mit Känguru-Start am Sonntag, dem 7. Mai 2017. 

Insgesamt 20 Segler hatten sich bei leichtem - aber zunächst gleichmäßigem Wind - am Sonntag um 13.00 Uhr am Steg versammelt, um vom Wettfahrtleiter Timon Beuers den Kurs erläutert zu bekommen. Für die 10 Boote ging es nach dem Start vor dem Strandbad durch den Düker in den Ostteil des Stausees um die Spierentonnen 4 und 3, zurück zur Tonne 1 und dann ins Ziel.

Pünktlich zum Start der zwei Optis - gesteuert von Adrian Voss und Sven Steinkamp - schlief der Wind bald ein. Erst nach dem Start der schnellen Boote - durch die Yardstick-Vorgabe rund eine halbe Stunde später - frischte der Wind bald auf, so dass die langsameren Boote (viel zu) bald eingeholt waren.

 

 

Volltext


Bericht Vortrag Guido Dwersteg 3.3.2017

Vortrag über Atlantikrunde einhand begeistert

70 Zuhörer wurden von Guido Dwersteg am 3.3.2017 mit auf die Reise genommen 

Die Aula der HVHS Gottfried Könzgen in Haltern am See war gut gefüllt, als der Koblenzer Einhandsegler Guido Dwersteg in sehr authentischer und mitreißender Manier sein Publikum in einem Multimedia-Vortrag mit auf den Atlantik mit dem Ziel Karibik nahm. Dem zuhörenden Süßwassersegler war besonders sympathisch, dass Dwersteg auch offen in die Erläuterungen und Erzählungen mit einbezog, was vielleicht nicht optimal gelaufen war. Das Fazit vieler Besucher zum Ende der Veranstaltung: jetzt habe ich wieder spontan Lust auf Segeln, die Saison kann kommen!

Der Veranstalter SCH, der von der Initiative "Haltern aktiv e.V." unterstützt wurde, darf sich über eine erhebliche lokale Presseresonanz freuen, die das Segeln auch in der Winterpause wieder etwas mehr in den Vordergrund geschoben hat.

Volltext


Workshop Knoten und Spleißen

Workshop Knoten & Spleißen

Ein gutes Dutzend Mitglieder ließen sich am Sonntag, dem 26.2.2017, in der Sythener Mühle von Steffen Köhler und Timon Beuers in die Geheimnisse nützlicher Knoten und des modernen Tauwerks einführen. 

Wieder einmal zeigte sich die Sythener Mühle als idealer Ort, um in gemütlicher Runde voneinander zu lernen, Kaffee und Kuchen zu verspeisen sowie Anekdoten und Wissenswertes auszutauschen. 

Steffen und Timon haben ein kompaktes Programm durchgezogen und alle Teilnehmer waren begeistert bei der Sache. Erst noch etwas steif in den Fingern, haben zum Ende alle Teilnehmer einen selbstgemachten - ebenso nützlichen wie dekorativen - Tauwerksschäkel aus 6 mm Material mit nach Hause nehmen können.

Timon Beuers - bootswart@sc-haltern.de

 Fotos Knotenworkshop

Volltext


Seemannsgarn in der Sythener Mühle

Seemannsgarn in der Sythener Mühle

Beim Törnschnack am 28.1.2017 stand Appetitmachen auf der Speisekarte. Denn was machen Segler, wenn Ihre Boote und sie selbst quasi auf dem Trockenen liegen? Sie erzählen sich Geschichten. Das sog. Seemannsgarn wurde nach dem Überraschungserfolg des „Törnschnacks“ im Vorjahr in einer wieder gut gefüllten Sythener Mühle in lauschiger Atmosphäre gesponnen.

Volltext


Maßnahmenplanung 2017 in der Diskussion

Maßnahmenplanung 2017 in der Diskussion

Der SCH-Vorstand hatte zur Infoveranstaltung am 7.12.2016 in das „Alte Gasthaus“ Kuhlmann in Haltern-Hullern eingeladen und weit über 30 Clubmitglieder diskutierten mit dem Vorstand über die kurz- und mittelfristige Maßnahmenplanung ab 2017. Mehr dazu im Mitgliederbereich.

Volltext


Absegeln 2016 – ein wenig Wehmut ist schon dabei …

Absegeln 2016 – ein wenig Wehmut ist schon dabei …

Vor das Vergnügen hat der liebe Gott die Arbeit gesetzt – zumindest für Werner Thome, der auf Bitten des Vorstands dieses Jahr die Rolle des Conférenciers für die Ehrungen und die Pokalübergabe im Zusammenhang mit der Jahresrangliste des SCH übernommen hatte. Denn diese waren der Aufgalopp für das eigentliche Absegeln, das dann von einer fahlen Sonne mit eigentümlichem Licht bedacht wurde.

Rangliste 2016

Volltext


Traditionelle Lampionfahrt der Jugendabteilungen der Segelclubs am Halterner Stausee

Traditionelle Lampionfahrt der Jugendabteilungen der Segelclubs am Halterner Stausee

Am Vorabend des 3. Oktobers traf sich, fast schon traditionell, unser Segelnachwuchs aus allen ortsansässigen Segelvereinen wieder zur Lampionfahrt auf dem Halterner Stausee. Zur Freude des Organisationsteams und der Trainer meldeten sich insgesamt 25 junge Segler zusammen mit ihren Eltern für diese abendliche Veranstaltung an. Alle Teilnehmer kamen zunächst planmäßig im Clubraum des Segelclubs Prinzensteg (SCP) zusammen und stärkten sich in gemütlicher Atmosphäre bei Grillwurst, Salaten und Getränken für den bevorstehenden Abend.

Volltext


Club-Rallye: Schnitzeljagd auf dem Stausee

Club-Rallye: Schnitzeljagd auf dem Stausee

Das etwas andere Wettfahrt-Konzept überzeugt und weckt die Vorfreude auf eine Wiederholung

Wie war das noch mal mit dem Spleißen? Rückwärtsfahren – ist das wirklich ernst gemeint als Aufgabe? Mit diesen und anderen Aufgaben sahen sich gesamt 18 Teilnehmer auf 8 gemeldeten Booten konfrontiert, die sich zur Club-Rallye des SCH am 24. September 2016 eingefunden hatten. Es galt, einen umfangreichen Aufgabenzettel abzuarbeiten, wobei die benötigte Zeit grundsätzlich keine Rolle spielte und die Wegführung von Anlaufpunkt zu Anlaufpunkt ganz individuell gewählt werden konnte.

Volltext


SCH-Jugend bei Reviermeisterschaften auf dem Halterner Stausee erfolgreich

SCH-Jugend bei Reviermeisterschaften auf dem Halterner Stausee erfolgreich

Am 17./18.09.2016 trafen sich unsere Kinder und Jugendlichen zur jährlichen Jugendreviermeisterschaft auf dem Halterner Stausee. Der ausrichtende Segelclub Westfalen e.V. freute sich bei herrlichem Herbstwetter auf insgesamt 26 junge Teilnehmer, die der Einladung gefolgt waren. In den drei Bootsklassen Ausgleicher Jollen, O’pen Bic und Optimist wurden bei mäßigem Wind insgesamt 5 spannende Wettfahrten absolviert.

Volltext


Ranglisten-Cup 2016 für 15er Jollenkreuzer - wenig Wind und viel Sonne

Ranglisten-Cup 2016 für 15er Jollenkreuzer - wenig Wind und viel Sonne

Dass es am 10. und 11. September 2016 noch so warm sein würde, konnte keiner vorhersehen. Statt frischem Herbstwind war Hochsommerhitze angesagt. Und damit verbunden ein eher laues Lüftchen, das die Leichtwindsegelexperten auf den Plan rief.

Und wenn denn mal gar nichts ging, war auch der kühlende direkte Kontakt zum Wasser möglich, ohne seine Wettfahrtchancen zu ruinieren.

Volltext


Erlebnis Frauenradeln

Erlebnis Frauenradeln

Wir sind vielleicht nicht die schnellste Radeltruppe, aber bestimmt die fröhlichste – dieses Motto hätte die Radtour der SCH-Damen am 11.9.2016 sicher bestens getroffen. Denn schon beim „Aufwärmen“ für den Start in den sonntäglichen Ausflug war die Stimmung exzellent und ausgelassen. Insgesamt acht Teilnehmerinnen hatten sich vormittags am Clubgelände eingefunden und waren damit dem Aufruf von Organisatorin Annette Schuch gefolgt.

Volltext


Schnuppersegeln am 12. und 13. August war voller Erfolg

Schnuppersegeln am 12. und 13. August 2016 war voller Erfolg

Das Schnuppersegeln des SCH – auch unter dem Begriff „Freunde-Wochenende“ eingeführt – hat eine große Zahl neuer Freundschaften begründet. An den zwei Tagen lernten 11 „Schnupperkinder“ das Zusammenspiel von Wind und Wasser vorrangig in Optimisten kennen und schlossen vielfach spontan „Freundschaft“. Nach den voran gegangenen Schlechtwettertagen hörte es erfreulicherweise pünktlich zu Beginn des ersten Schnuppertages auf zu regnen und die Temperaturen stiegen fast föhnartig auf angenehme Temperaturen an. Dem Schnuppersegeln stand somit nichts mehr im Wege und Spiel & Spaß bestimmten für 2 Tage das Bild auf unserem Steg.

Volltext


Clubmeisterschaft: Erwartetes und Unerwartetes

Clubmeisterschaft: Erwartetes und Unerwartetes

Gesamtsieger von 2015 auch 2016 vorn – auf den Treppchenplätzen eine „bunte Bootsmischung“

Das von vielen erwartete Top-Ergebnis der diesjährigen Clubmeisterschaften am 18./19. Juni stellte sich auch zuverlässig ein: wie im Vorjahr konnten sich Andreas Hölter und Britta Szymczak auf ihrer Dyas klar als Gewinner der Kielbootwertung sowie als Gesamtsieger durchsetzen.

Volltext


Ranglistenwettfahrt am 4. September – Geduld und rechtzeitiger Start wurden belohnt

Ranglistenwettfahrt am 4. September – Geduld und rechtzeitiger Start wurden belohnt

Gewitter stellt Teilnehmer auf Geduldsprobe

Zunächst einmal hieß es Warten für die Teilnehmer der SCH-Ranglistenwettfahrt am 4. September. Ein Gewitter spielte sich lautstark und mit einem heftigen Regenguss beim Skippers-Meeting um 13 Uhr in den Vordergrund. Aber mit einer halben Stunde Verspätung konnte der Känguru-Start dann doch von statten gehen. Wenn da nicht der Blick auf die Uhr bei einigen – inklusive des Autors dieser Zeilen – getrübt gewesen wäre. So kam es zu verspäteten „Startsprüngen“ und bekanntlich bestraft ja die Regattauhr denjenigen, der zu spät kommt…

Volltext


Frühjahrsregatta – Seriensieger und Überraschungsmomente

Frühjahrsregatta – Seriensieger und Überraschungsmomente

Auf den ersten Blick war alles „wie immer“ – als Sieger der Frühjahrsregatta am 22. Mai 2016 konnte Klaus-Peter Wolff mit seinem Vorschoter Karsten Boermann den Pokal von Oliver Frey (1. Vorsitzender) und Timon Beuers (Breitensport- und Bootswart) als Vereinsoffizielle entgegennehmen.

Volltext


Ansegeln am 1. Mai: Der Wettergott hatte ein Einsehen

Ansegeln am 1. Mai: Der Wettergott hatte ein Einsehen

Eine Woche zuvor hatte es noch sehr winterlich am Steg ausgesehen, aber pünktlich zum Ansegeln am 1. Mai machte die zuvor wetterbeherrschende Nordströmung mit polarer Luft der ersehnten Frühlingsluft immer mehr Platz und die Sonne konnte am Sonntagnachmittag ihre schon recht beachtliche Kraft entfalten. Die dicken Jacken beim Klarieren der Boote zum Ansegeln wichen später eher leichter bis sommerlicher Kleidung.

Volltext


Viel Wind in den Segeln bei Regatta

Viel Wind in den Segeln bei Regatta "Haltern Classic" 2016

Der Halterner Stausee hat bei der Traditionsregatta „Haltern Classic“ für Boote der Piraten-Klasse am 16. und 17. April 2016 seinem Ruf als windsicheres Segelrevier viel Ehre gemacht.

Schon bei der ersten Wettfahrt am Samstag der von unserem SCH ausgerichteten zweitägigen Regatta kämpften auch mehrere ehemalige Deutsche Meister dieser Bootsklasse mit den teilweise heftigen Böen bei insgesamt perfektem Segelwetter.

 

Volltext